fbpx

Bahnhofsverzeichnis

Europas beste Bahnhöfe

Das Consumer Choice Center hat seine erste veröffentlicht jährlicher European Railway Index, die zu den passagierfreundlichsten in Europa zählt Bahnhöfe nach Kriterien wie Sauberkeit, Zugang zu Zielen und Andrang auf den Bahnsteigen. St. Pancras in London, ein Drehkreuz für Eurostar-Verbindungen nach Kontinentaleuropa, belegte mit 116 Punkten den ersten Platz. Es wurde 2008 für 800 Millionen Pfund renoviert und verfügt über ein Einkaufszentrum, eine Busstation und ein Hotel .

Der Züricher Hauptbahnhof belegt mit Platz 111 den zweiten Platz im Ranking, knapp vor dem Leipziger Hauptbahnhof in Deutschland. Tatsächlich machen deutsche Sender fünf der Top-10 aus, wobei München, Hamburg, Berlin und Frankfurt alle vertreten sind. Italien hat zwei Einträge in den Top-10, Roms Bahnhof Termini und Milano Centrale, während Moskau Kazansky auf dem achten Platz liegt.

Infografik: Europas beste Bahnhöfe | Statista

Ursprünglich veröffentlicht hier.

St. Pancras International wurde zum besten Gare d'Europe ernannt

Quelle gare offre le voyage le plus agréable en Europe ? Das Collectif Indépendant de Défense des Consommateurs qui agit à l'échelle du vieux continent – das Consumer Choice Center, vient de titrer Londres St Pancras International, dans un classement qui prend en compte la fréquentation, le nombre de jours de grève, les services aux Reisende…

Alors que la longue période de grève est encore dans les esprits des français, les passagers hexagonaux ne s'étonneront sans doute pas de ne trouver aucune gare tricolore dans le top 10 de ce palmarès. Si Londres erhält die Goldmedaille, die Allemagne se détache largement comme le pays où le voyage en train est le plus pratique et le plus confortable. Sukzession, Leipzig, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt und Hannover s'illustrent dans le haut du tableau. 


Weiterlesen hier

Europaweites Bahnhofs-Ranking Fünf deutsche Stationen dabei – Hamburg ganz weit oben!

Wer viel mit der Bahn unterwegs ist, kennt es: Verspätungen hier, Zugausfälle da – doch laut eines Rankings der Verbraucherschutz-Organisation Consumer Choice Center (CCC) ist die lästige Wartezeit an deutschen Bahnhöfen recht gut auszuhalten. Viele deutsche Stationen gehören zu den besten Europas – auch Hamburg ist oben mit dabei.

Wenn schon die Bahnreise keinen Spaß macht, dann vielleicht der Aufenthalt in den Bahnhöfen: Nach dem Bahnhofs-Ranking (European Railway Station Index 2020) von CCC sind gleich fünf deutsche Bahnhöfe in den Top Ten!

Hamburg schnappt sich einen soliden sechsten Rang. Ausschlaggebend für die Platzierungen waren unter anderem die Zahl der nationalen und internationalen Verbindungen, Anzahl der Bahnsteige und Passagierzahl. Doch auch die Zahl der Geschäfte und Restaurants war ein wichtiges Kriterium – also Möglichkeiten, mit denen Fahrgäste lästige Wartezeiten überbrücken können. 


Weiterlesen hier

Te dworce są najlepszymi w Europaie

Wyróżniono dziesięć najlepszych dworców kolejowych w Europaie. Pięć z nich znajduje się w Niemczech.

Podróże koleją stają się coraz bardziej popularne w ramach walki z emisją CO2 oraz zmianami klimatycznymi. Ważne jest więc, by podróż, szczególnie na długie dystanse, odbywała się w dobrych warunkach i dotyczy to zarówno samych cartów, jak i dworców na trasie przejazdu.

Czynniki decydujące

Mając to na uwadze, międzynarodowa organizacja konsumencka Consumer Choice Center (CCC) opublikowała Doroczny Ranking Europejskich Stacji Kolejowych. Celem analizy jest wyróżnienie dworców najbardziej przyjaznych pasażerom. W indeksie ujęto 50 największych stacji kolejowych w Europie, analizując je pod kątem doświadczeń i wrażeń pasażerów, zatłoczenia peronów, liczby dostępnych kierunków oraz czystości. Dane zaczerpnięto od kierownictwa dworców, ale też ze stron internetowych, statystyk internetowych oraz badań własnych autorów zestawienia.


Weiterlesen hier

Quellen sont les 10 meilleures gares en Europe ?

Le Consumer Choice Centre ist einer der Top 10 der besten Flugplätze für Passagiere, über das Modell des European Consumer Airport Index. Et petit indice : aucune des gares du classement n'est française…

«Le voyage en train occupe un rôle de plus en plus important en Europe ces dernières années. Les législateurs et les consommateurs s'orientent vers le train comme moyen pour réduire les émissions de carbone. Tandis qu'au Consumer Choice Center, nous soutenons le choix de la neutralité carbone, nous profitons de cet intertérêt grandissant pour les voyages de longue distance en train pour montrer quellens sont les gares les plus accueillantes pour les voyageurs. »

Es ist das Consumer Choice Center (CCC), ein unabhängiges Kollektiv für den Schutz der Verbraucher im Jahr 2017, präsentiert von der ersten Klasse der europäischen Fernfahrer.


Weiterlesen hier

Was macht deutsche Bahnhöfe zu den besten in Europa?

Fünf Bahnhöfe in Deutschland haben sich in einem europaweiten Ranking einen Top-10-Platz ergattert. Aber andere haben nicht so gut abgeschnitten.

Deutschlands höchster Bahnhof ist laut einer Rangliste der besten Bahnknotenpunkte Europas der Leipziger Hauptbahnhof.

Das Consumer Choice Center (CCC) untersuchte die 50 größten Bahnhöfe Europas und ordnete sie in Bezug auf das Fahrgasterlebnis nach einer Mischung von Faktoren ein, die von der Überfüllung der Bahnsteige und der Erreichbarkeit bis hin zur Anzahl der Ziele und Sauberkeit reichten. Die Jury krönte St. Pancras International in London als bester Bahnhof Europas ausgezeichnet. Zürich folgte und der Leipziger Hauptbahnhof belegte den dritten Platz und ist damit Deutschlands Spitzenreiter.

Roma Termini in Italien schnappt sich den vierten vierten Platz, während München den fünften Platz einnimmt.

Mit Leipzig (3), München (5), Hamburg (6), Berlin (6) und Frankfurt (9) befindet sich die Hälfte der Top 10 der europäischen Bahnhöfe in Deutschland.

Sie alle glänzen laut CCC mit wenigen Streiktagen, mehreren Zielen, Zugänglichkeit für Fahrgäste im Rollstuhl und vielfältigen Essens- und Einkaufsangeboten.

Der European Railway Station Index weist hauptsächlich nordeuropäische Bahnhöfe in den Top 10 auf. Roma Termini und Milan Centrale sind die einzigen zwei südeuropäischen Bahnhöfe unter den bestplatzierten Bahnhöfen und Moskau Kazansky ist der einzige osteuropäische Bahnhof in den Top 10.


Weiterlesen hier

Estaciones de ferrocarril: estas estaciones alemanas se encuentran entre las mejores de Europa

eAlemania se consulta en realidad el país de los automovilistas, los ferrocarriles se utilizan principalmente para regañar. Deberias echar un vistazo mientras esperas el tren retrasado.

Porque incluso las estaciones de tren en Alemania realmente merecen un viaje, según el centro internacional de protección al consumidor Consumer Choice Center (CCC). Cinco estaciones alemanas de tráfico de larga distancia llegan a uno de los primeros diez lugares en las 50 mejores estaciones de tren de Europa.

Los evaluadores de CCC examinaron muchos criterios diferentes: además del número de pasajeros y la cuestión de en qué plataformas se dividieron los pasajeros, el número de conexiones nacionales e internacionales en la estación respektive desempeñó un papel.

Pero también acceso sin barreras para usuarios de sillas de ruedas, ascensores, la cantidad de tiendas y restaurantes en la estación, la limpieza, la conexión al transporte público, salones para pasajeros de primera clase, la señalización de los caminos y la cantidad de días en que hubo una huelga fueron incluidos en la evaluación.

El ganador general fue la estación de St. Pancras de Londres frente a la estación central de Zúrich. El tercer lugar es seguido por la estación principal de trenes de Leipzig, el primer representante alemán. Los tres primeros ganadores recibieron las mejores calificaciones en casi todas las categorías. La razón por la cual la estación de tren sajona tuvo que renunciar al final de Londres y la estación suiza se debe principalmente al pequeño número de conexiones internacionales que se ofrecen desde Leipzig.

Aquí, Zurich y Londres pueden anotar con diez destinos en el extranjero, mientras que en Leipzig solo hay una conexión internacional según la evaluación. Hay 51 destinos de viaje dentro de Alemania a los que se puede llegar desde Leipzig, en esta categoría la estación sajona solo tiene que rendirse a la Gare de Lyon en Paris, que incluso tiene 55 destinos nacionales.

Sin embargo, no es suficiente que la estación de tren de París logre una clasificación superior. Después de todo, termina en el medio de la clasificación, mientras que la mayoría de las otras estaciones de Francia están en la parte inferior del campo. Esto se debe principalmente a la gran cantidad de días de huelga en los que el tren no salió.

Los franceses en huelga vienen aquí por hasta 118 días, casi un tercio del año. En Leipzig y las otras estaciones de tren alemanas, fue un buen 100 días menos a los 16 días.

Además de Leipzig, la estación central de Múnich también se ubicó entre las cinco primeras del ranking. Sin embargo, esto debería sorprender a muchos pasajeros que salen regularmente de la estación en la capital bávara; después de todo, incluso Deutsche Bahn descubrió que la estación de tren de Munich estaba tan revisada que la mitad de ella está siendo arrancada para dar paso a un nuevo edificio mucho más atractivo.

Sin embargo, debido a su ubicación, Múnich también puede presumir de conexiones internacionales de primer nivel, desde aquí se llega a 14 destinos internacionales, solo 15 en Utrecht, Holanda, son aún más.

Munich está claramente rezagado en cuanto a la cantidad de tiendas en la estación, el jurado solo tiene ocho tiendas aquí, lo que también debería deberse a la renovación. Hay alrededor de diez veces más tiendas en las estaciones de tren en los primeros tres lugares. En términos de limpieza, Munich recibe solo deducciones menores con el 95 por ciento, pero Leipzig y Zurich pudieron mostrar una calificación del 100 por ciento.

Essen tiene la estación de tren más sucia

Sin embargo, no todas las estaciones de tren alemanas se encuentran entre las mejores clasificaciones. Si bien además de Leipzig y Múnich, Hamburgo (sexto lugar), Berlin (séptimo lugar) y Frankfurt am Main (noveno lugar) se encuentran entre los diez primeros, Essen tiene una posición negativa superior.

La estación con el rango 25 está exactamente en el medio del campo, pero en la categoría de limpieza, la estación en Essen con un 60 por ciento solo logró la peor calificación de las 50 estaciones. Los evaluadores obviamente lo percibieron como partialmente sucio.

Según la asociación de pasajeros Pro Bahn, esto no es una chancencia: hay varias estaciones de tren sucias en el oeste de la república. „La calidad de las estaciones de tren en Alemania ha aumentado en promedio en los ultimos 15 años“, dijo el honorario de Pro Bahn, Karl-Peter Naumann. „Muchas estaciones de tren han mejorado, pero no todas“.

El gobierno Federal y los ferrocarriles han decidido un programa de inversión por valor de 86 mil milliones de euros. Entre otras cosas, se pretende modernizar las estaciones de tren en ruinas y renovar 2.000 puentes ferroviarios.

Diese deutschen Bahnhöfe gehören zu den besten Europas

Die Bahn hat in Deutschland keinen guten Ruf, doch die Stationen liegen laut einem internationalen Vergleich in der Europas Spitzengruppe. Gleich fünf Bahnhöfe aus der Bundesrepublik sind in den Top Ten. Der Sieger kommt jedoch aus einem anderen Land.

Eigentlich gilt Deutschland als Land der Autofahrer, über die Bahn wird überwiegend geschimpft. Dabei sollte man sich, während man auf den verspäteten Zug wartet, wohl einfach mal umschauen.

Denn schon die Bahnhöfe in Deutschland sind laut der internationalen Verbraucherschutz-Organisation Consumer Choice Center (CCC) eigentlich eine Reise wert. Gleich fünf deutsche Fernverkehrsstationen schaffen es auf einen der ersten zehn Plätze der 50 besten Bahnhöfe Europas.

Die Tester vom CCC haben viele unterschiedliche Kriterien untersucht: Neben der Passagierzahl und der Frage, auf wie viele Bahnsteige sich die Fahrgäste verteilen, spielte vor allem die Zahl der nationalen und internationalen Verbindungen der jeweiligen Station eine Rolle.

Aber auch der barrierefreie Zugang für Rollstuhlfahrer, Aufzüge, die Zahl der Geschäfte und Restaurants im Bahnhof, die Sauberkeit, die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr, Lounges für Passagiere der ersten Klasse, die Ausschilderung von Wegen und die Zahl von Tagen, an denen gestreikt wurde , flossen in die Bewertung ein.

Gesamtsieger wurde der Londoner Bahnhof St. Pancras vor dem Zentralbahnhof in Zürich. Auf Platz drei folgt dann mit dem Leipziger Hauptbahnhof der erste deutsche Vertreter. Die drei Erstplatzierten erhalten in fast allen Kategorien Bestnoten. Dass der sächsische Bahnhof sich am Ende der Londoner und der Schweizer Station geschlagen geben musste, liegt vor allem an der regelmäßigen Zahl von internationalen Verbindungen, die von Leipzig aus angeboten werden.

Hier können Zürich und London mit jeweils zehn Zielen im Ausland punkten, während es in Leipzig laut der Auswertung nur eine internationale Verbindung gibt. Dafür gibt es 51 Ziele innerhalb Deutschlands, die sich von Leipzig aus erreichen lassen, in dieser Kategorie muss sich die sächsische Station nur dem Pariser Gare de Lyon geschlagen geben, der sogar auf 55 inländische Ziele kommt.

Für eine Top-Platzierung reicht es für den Pariser Bahnhof trotzdem nicht. Immerhin landet er im Mittelfeld des Rankings, während die meisten anderen Stationen aus Frankreich sich ganz am Ende des Feldes finden. Das liegt vor allem an der hohen Zahl von Streiktagen, an denen sterben Bahn nicht abfuhr.

Die streiklustigen Franzosen kommen hier auf bis zu 118 Tage – knapp ein Drittel des Jahres. In Leipzig und auf den anderen deutschen Bahnhöfen waren es mit 16 Tagen gut 100 Tage weniger.

Neben Leipzig schafft es auch der Münchner Hauptbahnhof in die Top fünf der Rangliste. Das dürfte allerdings viele Passagiere überraschen, die regelmäßig von der Station in der bayerischen Landeshauptstadt abfahren – schließlich selbst die Deutsche Bahn den Münchner Bahnhof für so überholungsbedürftig, dass er derzeit zur Hälfte weggerissen wird, um Platz für einen deutlich ansprechenderen Neubau zu machen.

München kann jedoch auch durch seine Lage einen Spitzenwert bei den internationalen Verbindungen aufweisen, 14 Auslandsziele werden von hier angefahren, nur im niederländischen Utrecht sind es mit 15 noch mehr.

Deutlich abgeschlagen ist München bei der Zahl der Geschäfte im Bahnhof, hier kommt die Jury nur auf acht Geschäfte, was auch dem Umbau geschuldet sein dürfte. In Höhle Bahnhofen auf den ersten drei Plätzen gibt es etwa zehn Mal so viele Läden. Bei der Sauberkeit erhält München mit 95 Prozent zwar nur geringe Abzüge, Leipzig und Zürich konnte hier allerdings eine 100-Prozent-Bewertung vorweisen.

Essen hat den schmutzigsten Bahnhof

Allerdings sind längst nicht alle deutschen Bahnhöfe unter den Top-Platzierungen. Während neben Leipzig und München auch Hamburg (Platz 6), Berlin (Platz 7) und Frankfurt am Main (Platz 9) unter den ersten zehn sind, belegt Essen einen negativen Spitzenplatz.

Zwar liegt der Bahnhof mit Rang 25 genau in der Mitte des Feldes, doch in der Kategorie Sauberkeit erreicht die Essener Station mit 60 Prozent nur die schlechteste Bewertung aller 50 Bahnhöfe. Die Tester haben ihn offensichtlich als besonders schmuddelig angenommen.

Das ist laut dem Fahrgastverband Pro Bahn kein Zufall: Gerade im Westen der Republik gebe es mehrere schmutzige Bahnhöfe. „In den letzten 15 Jahren ist die Qualität der Bahnhöfe in Deutschland im Mittel stark gestiegen“, sagt der Ehrenvorsitzende von Pro Bahn, Karl-Peter Naumann. „Viele Bahnhöfe sind besser geworden, aber nicht alle.“

Vor allem im Westen gebe es zum Beispiel mit Duisburg und Düsseldorf noch viele recht dreckige Stationen. Naumann teilt die Einschätzung von CCC, dass Leipzig einen besonders ansprechenden Bahnhof hat. „Das ist ein Riesenbauwerk, das man mit einem Einkaufszentrum kombiniert hat“, schwärmt er. Gerade die Einkaufsmöglichkeiten, die oft entstanden seien, dafür man auch externe Investoren in die Bahnhöfe geholt habe, hätte zu einer deutlichen Aufwertung geführt.

Allerdings kann Naumann auch nachziehen, dass vor allem auch der Züricher Bahnhof noch vor den deutschen Konkurrenten gelandet ist. „In der Schweiz ist alles toll“, sagt der Fahrgastvertreter. „Zürich hat Moderne und eine klassische Bahnhofshalle miteinander verbunden, man kann fantastisch einkaufen und es gibt auch noch ein klassisches Bahnhofsrestaurant.“

Doch auch außerhalb der großen Stationen in Metropolen gibt es viele sehenswerte Bahnhöfe. So hätte in manchen Städten Bürger in Eigenregie das Aufhübschen der Stationen übernommen und sie zu sogenannten Bürgerbahnhöfen gemacht.

Naumanns persönlicher Lieblingsbahnhof liegt übrigens auch im Westen der Republik: „Wann immer möglich, versuche ich in Münster umzusteigen, der ist nicht nur sehr hübsch und sauber, dort gibt es auch eine hervorragende Konditorei.“


Ursprünglich veröffentlicht hier.

Hauptbahnhof auf Platz 3 in Europa

Leipzig – Wie sieht es auf den 50 größten Bahnhöfen Europas mit Komfort und Nutzerfreundlichkeit aus? Diese Frage ist die Verbraucherorganisation „Consumer Choice Center“ nachgegangen und hat jetzt den ersten „europäischen Bahnhofs-Index“ veröffentlicht.

Der Leipziger Hauptbahnhof landete dabei auf Platz 3 – hinter der St. Pancras Station in London und dem Hauptbahnhof Zürich und folgte von Rom, München, Hamburg, Berlin, Mailand und Frankfurt.

Laut Fred Roeder vom Consumer Choice Center gab es Punkte für viele Direktverbindungen, Rollstuhl-Freundlichkeit, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants im Bahnhof. Ferner zählen unterdurchschnittlich viele Streiftage und eine gute Anbindung an Ridesharing-Angebote.

Roeder: „Wir hoffen, dass dieses Ranking auch Bahnhöfen zu verstehen hilft, wo noch nachgebessert werden muss.“


Ursprünglich veröffentlicht hier.

Die zehn besten Bahnhöfe Europas gekürt – allein fünf davon in Deutschland

Der „Europäische Bahnhof Index“ wurde veröffentlicht. Dieser bewertet die 50 größten Bahnhöfe Europas in Punkto Passagierfreundlichkeit.

„Passagieren den höchsten Komfort anbieten“ – beste Bahnhöfe Europas

„Wie alle Reisenden wissen, kann es an vielen Bahnhöfe zu Hauptreisezeiten echt eng und unangenehm werden“, erklärte Fred Roeder, Geschäftsführer des Consumer Choice Centers. „Wir wollen zeigen, welche europäischen Bahnhöfe Passagieren* den höchsten Komfort anbieten. Dazu haben wir Punkte für viele Direktverbindungen, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants im Bahnhof vergeben. Ferner haben Bahnhöfe mit überdurchschnittlich niedrigen Streiftagen und guter Anbindung an Rideshare-Angebote mehr Punkte erhalten. Mehr und mehr Passagiere entscheiden sich aus ökologischen Gründen für die Bahn. Daher wollten wir aufzeigen, dass es große Unterschiede in Europa in puncto Komfort an Bahnhöfen gibt.“

Die fünf besten Bahnhöfe sind laut dem Ranking London St. Pancras, Zürich Hauptbahnhof, Leipzig, Rom Termini und München Hauptbahnhof. „London St. Pancras führt den Index als Europas bester Bahnhof an“, so Roeder. „Deutschland ist gleich fünfmal in den Top 10 vertreten. Kein einziger französischer Bahnhof hat es trotz eines dichten Hochgeschwindigkeitsnetzes in die besten zehn geschafft.“

Dicht folgen auf den Plätzen sechs bis zehn die Bahnhöfe von Hamburg, Berlin, Mailand, Frankfurt und Moskau. „Wir hoffen, dass dieses Ranking auch Bahnhöfen zu verstehen hilft, wo noch nachgebessert werden muss. Es gibt definitiv ein Nord-Süd-Gefälle bei Europas Bahnhöfen“, so Roeder.

Alle Faktoren, sterben in das Ranking eingeflossen sind:

  • Direktverbindungen
  • Einkaufsmöglichkeiten
  • Restaurants im Bahnhof
  • wenige Streiktage 
  • gute Anbindung an Rideshare-Angebote
  • Rollstuhl-Freundlichkeit
  • Erste-Klasse-Lounges
  • Passagieraufkommen der Bahnhöfe
  • Fahrstühle auf die Bahnsteige

Ursprünglich veröffentlicht hier.

Scrolle nach oben
de_DEDE