fbpx

Coronavirus wird unser Rechtssystem sprengen, aber ein Haftungsschild wird helfen

Während Kunden langsam wieder in die Geschäfte strömen und Arbeiter wieder in wiedereröffnete Geschäfte einsteigen, haben wir alle einen Gedanken: Vorsicht.

Schutzschilde und -siebe aus Kunststoff, Gesichtsmasken und Handschuhe sind eine neue Realität, und es ist ein geringer Preis, den man zahlen muss, um aus den staatlich verordneten Sperren herauszukommen.

Aber nach Monaten der allumfassenden Coronavirus-Pandemie gibt es einen weiteren Kostenfaktor, den viele Unternehmer und Administratoren befürchten: zukünftige Gerichtsverfahren.

Während freiwillige Vorsichtsmaßnahmen in jeder Situation reichlich vorhanden sein werden, in der ein Kunde, Student oder Arbeiter wieder in die Welt hinauskommt, bedeutet die Art des Virus, dass es fast sicher ist, dass sich irgendwo jemand mit dem Virus infiziert. Das bedeutet enorme potenzielle rechtliche Konsequenzen, wenn eine Person eine Institution oder ein Unternehmen haftbar machen möchte.

There is already a demonstrable lawsuit epidemic. Between March and May of this year, more than 2,400 COVID-related lawsuits have been abgelegt in federal and state courts. These cases are likely to blow up our legal system as we know it, elevating accusations of blame and clogging every level of our courts that will keep judges and lawyers busy for some time.

Deshalb hat die Idee eines Haftungsschirms für Schulen, Unternehmen und Organisationen Fahrt aufgenommen.

In a recent Buchstabe to congressional leaders, 21 governors, all Republicans, called on both houses of Congress to include liability protections in the next round of coronavirus relief.

„Um die Wiedereröffnung unserer Volkswirtschaften so schnell und sicher wie möglich zu beschleunigen, müssen wir es den Bürgern ermöglichen, zu ihren Lebensgrundlagen zurückzukehren und ihren Lebensunterhalt für ihre Familien zu verdienen, ohne dass leichtfertige Klagen drohen“, schrieben die Gouverneure.

Während ein Haftungsschirm Institutionen, die fahrlässig oder rücksichtslos handeln, keinen Schutz bietet, würde er sicherstellen, dass offenkundig leichtfertige oder unbegründete Klagen nicht zugelassen werden.

For the average entrepreneur or school administrator, that would help alleviate some of the worries that are keeping many of these instructions closed or severely restricted.

No one wants customers or workers catching the virus in these environments, but creating 100 percent COVID-free zones would be next to impossible, a fact many scientists are ready to acknowledge. That’s why state governors, lawmakers and business leaders want to ensure that our states can open back up, but be cognizant of the risk.

There is still plenty of uncertainty related to the transmission of the virus, as the Centers for Disease Control and Prevention has wies darauf hin, and that is why a liability shield — at least for those who follow health and safety recommendations — makes sense. Businesses and schools that willfully endanger citizens through negligence though, should rightfully be held liable.

This is the idea currently being debated in the nation’s capital, as Senate Republicans have angegeben they want a liability shield to avoid a lawsuit contagion.

Unglücklicherweise ist die Idee wahrscheinlich in einer giftigen parteiischen Todesspirale verstrickt. Der Minderheitsführer des Senats, Chuck Schumer aus New York, verurteilt einen solchen Plan als „rechtliche Immunität für große Unternehmen“, und die Berichterstattung über das Thema ähnelt einem solchen.

Aber dieser Schutz würde vor allem kleinen Unternehmen und Schulen zugute kommen, die Gesundheitsempfehlungen befolgen und dennoch Gegenstand von Gerichtsverfahren sind.

It is no secret that many attorneys see a potential payday in the wake of the pandemic. There are already hundreds of law firms pitching “coronavirus lawyers” and many have reassigned entire teams and departments to focus on providing legal advice and counsel for COVID-19 cases.

And much like in consumer fraud cases before the pandemic, a favorite tool of coronavirus tort lawyers will be large class-action lawsuits that seek huge payouts. These are the cases that usually end up lining the pockets of legal firms instead of legitimately harmed plaintiffs, as a recent Jones Day Bericht finds. And that does not even speak to whether or not these cases have merit or not.

Bei der Debatte über die nächste Stufe der Pandemiehilfe für Amerikaner wäre die Einbeziehung eines Haftungsschutzes ein großes Maß an Vertrauen für verantwortungsbewusste und vorsichtige Unternehmen und Institutionen in unserem Land.

Ob es sich um die örtliche Volkshochschule oder die Bäckerei handelt, wir alle müssen erkennen, dass die Schuldzuweisung für die Viruskontraktion ein häufiges Problem sein wird. Aber diese Anschuldigungen müssen begründet sein und das Ergebnis von völlig schädlichem und fahrlässigem Verhalten sein, nicht nur, weil die Schüler wieder in den Unterricht gehen oder die Kunden wieder Kuchen kaufen.

Ein Haftungsschirm für die mündigen Bürger unseres Landes ist nicht nur sinnvoll, sondern notwendig.

Ursprünglich veröffentlicht hier.


Das Consumer Choice Center ist die Interessenvertretung der Verbraucher, die die Freiheit des Lebensstils, Innovation, Datenschutz, Wissenschaft und Wahlmöglichkeiten der Verbraucher unterstützt. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Digital, Mobilität, Lifestyle & Konsumgüter sowie Gesundheit & Wissenschaft.

Der CCC vertritt Verbraucher in über 100 Ländern auf der ganzen Welt. Wir beobachten regulatorische Trends in Ottawa, Washington, Brüssel, Genf und anderen Hotspots der Regulierung genau und informieren und aktivieren die Verbraucher, um für #ConsumerChoice zu kämpfen. Erfahren Sie mehr unter verbraucherwahlzentrum.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scrolle nach oben