fbpx

City of Seattle receives BAN Award for banning plastic straws

The city of Seattle receives the August 2018 BAN Award for being the first major U.S. city to ban the use of plastic straws, threatening businesses who offer them with a fine of $250.

The Consumer Choice Center’s Deputy Director Yaël Ossowski remarked that Seattle’s efforts are no doubt well-intentioned, but they effectively punish consumers who would otherwise need them and force a change for consumers that ultimately doesn’t have any real alternatives.

“Using the full force of municipal law to ban plastic straws is a well-intentioned move that actually has negative consequences,” said Ossowski.

“To begin, many people with disabilities rely on flexible plastic straws in order to sip their drinks or eat particular meals. Paper or metal straws are not yet efficient enough and indeed are harder to use. What’s more, there aren’t yet any real alternatives that promise to reduce waste or pollution. Paper straws, for instance, use more energy in total, resulting in more trees being cut down and more pollution overall.

“Concern about plastic pollution in our oceans is indeed important for consumers and citizens, but municipal and state governments cannot ban and penalize consumers and restaurant owners on their way to a solution. We must look to innovation and the marketplace to help find the next usable product,” said Ossowski.

“By awarding Seattle with the tongue-in-cheek BAN Award we want to highlight how much the plastic straw bans are an infringement on consumer choice.”

Jeden Monat zeichnet das Consumer Choice Center eine Institution, Person oder Organisation mit dem Bureau of Nannyism oder kurz BAN Award aus. Die BAN-Auszeichnungen würdigen die Arbeit einer Einzelperson oder Organisation, die einen wesentlichen Beitrag zum Eintreten für die Einschränkung der Wahlmöglichkeiten der Verbraucher geleistet hat. Diese Auszeichnung dient der Anerkennung außergewöhnlicher Fähigkeiten bei der Missachtung von Verbrauchern und evidenzbasierter öffentlicher Ordnung. Der Preis wurde vom Consumer Choice Center ins Leben gerufen, um die Aufmerksamkeit auf die wichtige Rolle zu lenken, die Politiker, Lobbys und Anwälte dabei spielen, die Wahlmöglichkeiten der Verbraucher einzuschränken und sie im politischen Entscheidungsprozess zu ignorieren.

Auswahlkriterium: Das Bureau of Nannyism (BAN) ist eine Gruppe von Befürwortern der Verbraucherwahl, die Nominierungen monatlich diskutieren und den Nominierten mit den innovativsten oder unverblümtesten Aktionen gegen die Wahl der Verbraucher mit dem BAN-Preis auszeichnen.

Der CCC vertritt Verbraucher in über 100 Ländern auf der ganzen Welt. Wir beobachten regulatorische Trends in Ottawa, Washington, Brüssel, Genf und anderen Hotspots der Regulierung genau und informieren und aktivieren die Verbraucher, um für #ConsumerChoice zu kämpfen. Erfahren Sie mehr unter www.consumerchoicecenter.org

Scrolle nach oben